Alles aus einer erfahrenen Hand!
In nur 5 Schritten zu Ihrem optimierten Light Produkt.

1. Light-Functionality

Konventionell

Ihr Produkt hat sich bewährt, wird konventionell gefertigt, wurde mehrfach optimiert, ist materialintensiv und nicht geschützt vor Plagiatismus.

Wir hinterfragen den Funktionsumfang, erweitern ihn anforderungsgerecht und machen Ihr Produkt bzw. Funktionsbauteil einzigartig.

Losgelöst von fertigungstechnischen Restriktionen – zielgerichtet auf Ihre persönlichen Alleinstellungsmerkmale.

2. Light-Design

Gewichtsreduktion ≤ 50%

In einem zweiten Schritt reduzieren wir, unter Beibehaltung der funktionalen Vorteile aus Schritt 1, das Gewicht auf das minimal Mögliche. Dabei halten wir statische wie mögliche funktionale Anforderungen inklusive Ihrer Sicherheitsvorgaben klar im Blick. Sie werden erstaunt sein, wie viel weniger Ihr Bauteil wiegen kann. Dies spart Ihnen Zeit und Energie. Zukünftig werden Rohstoffe knapp und im Leichtbau zählt jedes Gramm.

3. Light-Prototyping

Funktionseffizienz ≥ 50%

Der dritte Schritt unseres gemeinsamen Weges zeigt Ihnen das funktions- und gewichtsoptimierte Produkt erstmals als Prototyp. Testen Sie Montage, Handhabung, Design, Funktion & Optik sowie die Kundenakzeptanz an Ihrem neuen Bauteilmodell. Entscheiden Sie abhängig vom ersten Bauteil, ob und was Sie ändern möchten. Als Ergebnis dieses Aufgabenteils erhalten Sie neben dem Prototyp das vollständig fertige CAD-Modell Ihres neuen Light-Bauteils. Lassen Sie sich überraschen, wie gut es geworden ist!

4. Light-Manufacturing

Qualität = 100%

Sind Änderungen aus Schritt 3 abschließend eingearbeitet, die Fertigungszeichnung erstellt, die CAM Anbindung realisiert, das richtige Material gewählt, die Prozessparameter und Herstellungsbedingungen gefunden, fertigen wir erstmals Ihr neues Realbauteil – gewichts- und funktionsoptimiert.

Gestalten Sie die Stunde null Ihrer Produkte aktiv mit! Testen Sie Ihr neues Light-Bauteil im Realversuch in Ihrer Versuchsumgebung.

5. Light-Factory

Kosten ≤ 100%

Welches Fertigungsverfahren ist das beste? – Welche Maschine eignet sich? – Welche technischen Risiken bestehen und was kosten mich die verschiedenen Alternativen? Wir geben Ihnen die Antworten in Form von konkret umsetzbaren Hilfestellungen für Ihre Produktionstechnik. Last but not least liefert Ihnen dieser letzte Schritt einen technischen, ökonomischen und ökologischen Benchmark rund um die Herstellung Ihres Neuproduktes.